Aktuelles & Aktivitäten

Kurz gemeldet

 

Galizien-Reise 2017 (Flug- und Busreise) vom 02 .- 12.September 2017 in der Planung:
Lemberg (Lviv) - Drohobycz - Ivano Frankivsk (Stanislau) - Czernowitz - Kolomea.
Außerdem einige ehemalige deutsche Siedlungen.

Mitreisende gesucht !

 

 

"Lyrik im Herbst eines Lebens" von Rudolf Parr,

herausgegeben vom Hilfskomitee der Galiziendeutschen e.V.  Das kleine Gedichtbändchen ist demnächst  bei uns erhältlich - 43 Seiten - zum Vorzugspreis von € 8,00 + Versandkosten.

 

 

POLEN restaurieren galiziendeutschen evangelischen Friedhof

Für den alten deutsch-evangelischen Friedhof in Dombrowka (Nowy Sacz), vor kurzem noch vom Verfall bedroht, beginnt eine neue Ära. Wir suchen Personen, deren Vorfahren in Neu Sandez gelebt haben!

Wir haben nähere Informationen und die Namen auf den noch vorhandenen Grabsteinen + Fotos PDF-Datei

 

 Roslucz, Kreis Turka (Ukraine)ALTE GALIZIENDEUTSCHE HOLZKIRCHE VOR DEM VERFALL GERETTET !

Die ehemals prachtvolle römisch-katholische Holzkirche konnte dank der Initiative einer Polin von der TU Danzig - und mit EU Fördermitteln - wieder zur Zierde des Dorfes werden, nachdem sie zuvor jahrelang einen solch traurigen Anblick geboten hatte.

Die aktuellen Bilder der Kirche unter: http://Ivivskansen.org/osvita/342-khram-v-s-rozluch. 

und hier entsprechende Fotos aus dem Jahr 2013: Impressionen aus Roslucz

 

 

NEU in unserem Buchversand

Hans Koch: "Erzählte Erinnerungen an die Weltkriege in der Ukraine"

Mit einem Anhang: Erasmus Zöcklers "Erinnerungen an meinen Patenonkel Hans Koch"

(Zöcklers Bekenntnis und kritische Distanz zu einem geliebten Menschen) - € 13,50

Bitte sehen Sie auch in unsere neue Bücherliste 2017:  und bestellen Sie gleich

bei unserem Buchversand:

 

 

 

Manfrd Daum mit Kulturpreis ausgezeichnet  LWW-Bundessprecher Dr. Sprungala überreicht die Urkunde

Vor 22 Jahren hatte Manfred Daum damit begonnen, genealogische Daten der Deutschen in Galizien in einer Weise zu erfassen, die eine weitere wissenschaftliche Bearbeitung möglich macht. Er schuf dazu Familienbücher für 256 Orftschaften in Galizien, in denen diese deutsche Minderheit früher gelebt hatte. Dazu erfasste er 74 400 deutsche Familien mit 262 000 Personen und dokumentierte diese Quellen-angaben mit mehr als einer Million Belgen!
Siehe auch die Laudatio von Prof. Dr. Erich Müller (gekürzt) 
sowie die Liste unserer Ortsfamilienbücher

 

 

NEU im Angebot!

Alle  "Zeitweiser der Galiziendeutschen" ! 

Einem kleinen Team des Hilfskomitees der Galiziendeutschen ist es in jahrelanger Arbeit gelungen, sämtliche Jahrgänge des "Zeitweisers der Galiziendeutschen" zu digitalisieren, alle Texte, alle Bilder. Die enthaltenen Register sind nach Orten gegliedert und erlauben dem Nutzer erstmals die bequeme Erschließung aller Informationen!

Als Einführungspreis für alle 4 DVDs € 50,00 !

Danach erhältlich zum Komplettpreis von € 60,00 - Einzelpreis € 15,00

 

DEMNÄCHST bei uns erhältlich:
Eine DVD mit sämtlichen Artikeln des in Galizien in den Jahren 1923 - 1939 erschienenen "Evangelischen Gemeindeblattes"  ist zur Zeit in Arbeit. Es handelt sich dabei um ca. 1.500 Berichte.

Diese DVD wird ein Register enthalten, das dem Nutzer die Möglichkeit bietet, anhand von Suchbegriffen alle in diesen Jahren erschienenen Beiträge aufzufinden.   
Näheres auf Anfrage.

 

AUFRÄUMAKTION in vier galiziendeutschen Friedhöfen

In der Woche vom 09. - 14. Mai 2016

konnten vier alte deutsche Friedhöfe im Dornfelder Pfarrsprengel (Lemberger Gebiet) aufgeräumt, d.h. vom jahrelangen Wildwuchs befreit und zugänglich gemacht werden. Möglich wurde dies durch die Übernahme mehrerer Patenschaften und das Engagement von Herrn Sinowij Schmidl mit seinem Team aus Kolomea. - Es handelt sich um die Gedenkstätte Dornfeld und um die deutschen Friedhöfe in Einsiedel, Neu Chrusno und Reichenbach. Sie können wieder besucht werden!
Dazu diese Fotos:

Werden auch Sie Pate eines alten galiziendeutschen Friedhofs in der Westukraine!

 

 

NEUE ORTSPLÄNE

In unserer Liste der vorhandenen Ortspläne sind folgende Orte jetzt neu hinzugekommen: Einsingen - Fehlbach - Neu Huzejow - Karaczyna - Luszyna (Samuelsdorf Krs. Staszow) - Neu Bolechow (Neu Babylon) - Schönanger -  und somit verfügt das Hilfskomitee der Galiziendeutschen über 118 Pläne von galizischen Ortschaften, die Sie bestellen können! 

Die komplette Liste unserer "Ortspläne" (Stand Mai 2016)

 

 

Am 26. März 2016

hat eine Gruppe junger, engagierter Ukrainer in Pidhaichyky (Ukraine) - im früheren Unterwalden - den überwucherten deutschen Friedhof wieder freigelegt, Informationsschilder aufgestellim selben Fenstert und auf jedem noch vorhandenen Grabstein am Abend eine Kerze angezündet.

Eine Fotodokumentation von dieser großartigen Aktion haben sie ins Netz gestellt. Diese ist auch zu sehen in unserem Forum:

FORUM - Unterwalden.

Lesen Sie den Brief aus der Ukraine (in Englisch): "Spring cleaning" und dazu den Artikel aus unserem "Blickpunkt Galizien"

Bitte unterstützen Sie diese Sache;  werden Sie Pate dieses Friedhofs!

 Fotos: Stanislav Klosowskyi, 2016

 

 

 

ZEHNTAUSEND  neue Personendaten in unseren Ortsfamilienbüchern

Die Familienforschung des Hilfskomitees der Galiziendeutschen e.V. verfügt über Ortsfamilienbücher, die in jahrelanger Arbeit von Herrn Manfred Daum aus galizischen Kirchenbüchern ausgewertet und erfasst wurden. Seit Februar 2016 befinden sich hier die Daten von

261.940 Personen (gegenüber Februar 2015 ein Plus von ca. 10.000 Personen), zusammengeführt in

77.398 Familien (ein Plus von ca. 2.000 Familien) und

ca. 1,3 Millionen Quellenbelege!

Die brandaktuelle Liste unserer Ortsfamilienbücher - geordnet nach Ortsnamen - finden Sie unter GENEALOGIE.

 

 

NEU im Angebot

"Auflistung und Sichtung von Akten der josephinischen Ansiedlung in Galizien aus den Jahren 1783 bis 1801", aufgefunden im Archiv CDIAUL in Lemberg,

konnten von uns vor Ort verfilmt werden. Finanziert wurde der Ankauf durch eingegangene Spendengelder. Diese Akten - gesichtet, bearbeitet und stichwortartig zu Papier gebracht von Herrn Prof. Dr. Erich Müller - sind nun als Ringheft erhältlich.

(Die 10 Filmrollen selbst befinden sich zur Aufbewahrung in der Martin-Opitz-Bibliothek in Herne).

Sehr interessant für alle Galizienforscher!

 

 

PATEN GESUCHT  

Friedhöfe und Gedenkstätten sind Orte der Einkehr und Erinnerung an die Geschichte unserer Vorfahren in Galizien.

Werden Sie Pate für einen ehemaligen galiziendeutschen Friedhof oder eine Gedenkstätte in der Ukraine oder in Polen!

Lesen Sie Einzelheiten dazu

Gedenkstein in Dornfeld (Ternopillja), Foto 2006

 

 

 

Rettet die Kirche von Augustdorf

Aus der Ukraine erreicht uns ein Hilferuf mit der Bitte, 

bei der Rettung bzw. beim Wiederaufbau der früheren 

ev. Kirche zu helfen! - Bitte lesen Sie diesen Brief

 

In einem bedauernswerten Zustand -
die ehemals ev. Kirche von Augustdorf! Foto 2012                                     
           

 

 Neues aus der Familienforschung

Unser Mitglied, Herr Bernd Serwatka, hat aus seiner privaten Familienforschung seinen Stammbaum mit zur Zeit ca. 7.900 Personen - überwiegend aus den Orten Bandrow und Umgebung, Bredtheim, Diamantheim, Josefow, Konstantinowka, Reichsheim und Theodorshof  - veröffentlicht. 

 Bei vielen Personen ist dem Ereignis (Geburt, Konfirmation, Hochzeit, Tod) ein Kirchenbuchauszug beigefügt.

 

Nähere Information unter FORUM - Familienforschung bzw.

      www.b-serwatka.myheritage.com

 

 

 

 Neue CD im Angebot

Aus der Foto-Sammlung von Herrn Prof. Erich Müller ist eine neue CD entstanden

mit 310 alten s/w-Fotos von den evangelischen Lehranstalten in Lemberg bis 1939:

Die Lemberger ev. Volksschule und das ev. Privatgymnasium: u.a. Schulgebäude, Turnhalle, Lehrkräfte, Klassenfotos, Veranstaltungen und andere historische Bilder.

Preis € 15,00 + Versandkosten. 

Bestellungen bitte an

hans.schwarzwaelder@arcor.de - oder

Hans Schwarzwälder, Goldenstedter Weg 3,

28197 Bremen                                                             

rechts das Schulgebäude in Lemberg, Foto 2012

   

                                                                                            

Sehens- und vor allem hörenswert !

Aus der Ukraine kommt ein Filmbeitrag mit musikalischer Begleitung in Deutsch, sowohl mit historischen als auch mit neuen Bildern aus der ehemals deutschen Gemeinde Gelsendorf (heute Zahirne).Toll gemacht!

Bitte ansehen und hören in unserem FORUM unter GELSENDORF: "https://youtu.be/abMubnENecc"

 

 

Neues aus unserem Archiv bei der Martin-Opitz-Bibliothek in Herne

Die Anzahl und die Art der neu erfassten Archivalien beträgt inzwischen 1.126 Archivalien in Archivmappen (Korrespondenz, Urkunden, Dokumente, Fotos, Zeitungsausschnitte, Nachlässe). - Für Historiker und Genealogen, gerade zum Schwerpunkt Galizien, eine unschätzbare Quelle!

www.martin-opitz-bibliothek.de

 

 

Highlight unserer diesjährigen Galizienreise! 

Am 12. September 2015 wurde unsere Reisegruppe vom Bischof der griechisch-katholischen Diözese Chernowitsi (Czernowitz) in seinem Amtssitz in Kolomyja (Kolomea) empfangen.

Lesen Sie unseren Reisebericht, Teil 1

Reisebericht, Teil 2

 

 

 

Bredtheim, diese Gedenktafel aus Granit, neu angebracht in der jetzt griechisch-katholischen Kirche, trägt folgenden Text:

"Diese Kirche wurde ursprünglich von der deutschen ev. Gemeinde Bredtheim erbaut und am 12.10.1913 feierlich eingeweiht. Zur Erinnerung an das friedvolle Zusammenleben mit ihren ukrainischen Nachbarn und anläßlich der feierlichen Weihe des alten deutschen Friedhofs wurde diese Tafel am 13.09.2015 enthüllt. Hilfskomitee der Galiziendeutschen e.V."  -  Gleich daneben wurde dieselbe Steintafel mit dem ukrainischen Text angebracht.

 

 

Hilfe für die Kinder in Ivano Frankivsk im Sommer 2015!  (Ukraine, früher Stanislau).

Hans Dieter Brüggemann überbrachte Spendengelder, die anläßlich des 90. Geburtstages von Dr. Erasmus Zöckler gesammelt worden waren.

Insgesamt waren 2.400,00 € eingegangen, die zur Hälfte den hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen in den Häusern der Barmherzigkeit für Verpflegung, Kleidung sowie Schul- und Therapiematerial übergeben wurden. Die andere Hälfte konnte er dem Direktor des dortigen Reha- und Behindertenzentrums, Herrn Maluta, für dringend benötigte Anschaffungen des  Zentrums überbringen. 

Zur Zeit leben bei den Ordensschwestern 32 verlassene Kinder, 12 alleinstehende Frauen mit ihren Kleinstkindern und ein schwangeres 16-jähriges Mädchen. 9 behinderte und alleinstehende Senioren/ innen sind z.Zt. in einem weiteren Haus des griechisch-katholischen Ordens in den Karpaten untergebracht.

Die Situation dieser Menschen am Rande der Gesellschaft ist bedrückend.

 H.D. Brüggemann beim Besuch in den Häusern der Barmherzigkeit

 

  Besuchen Sie unser FORUM !

In diesem Forum sollen, wie an einem schwarzen Brett, ganz untereschiedliche Themen und Informationen zu Galizien ausgetauscht und diskutiert werden können. Es werden fachliche Diskussionen im Sinne unseres Vereinszwecks erwartet. Wir laden Sie herzlich ein, sich in unserem Forum zu registrieren und sich an Diskussionen und am Informationsaustausch zu beteiligen.

Unsachliche Themen werden von unserem Administrator entfernt.

 

Ab sofort:möglich:

Neben unseren Ortsfamilienbüchern gibt es jetzt auch die Möglichkeit, sich für individuelle Familiennamen ein spezielles Familien-Buch erstellen zu lassen! (s.Genealogie, Manfred Daum)

 

 Mikrofilme in Krakau (Krakow) angekauft

Das Hilfskomitee der Galiziendeutschen hat, in Zusammenarbeit mit "Galizien-German-Descendants" (USA), aus dem Archiv in Krakau mehrere evangelische Kirchenbücher digital photografieren lassen.
Es handelt sich um die Kirchenbücher der galizischen Orte Stadlo, Neusandez und Königsberg.
In Arbeit befindet sich zur Zeit die komplette Erfassung der Orte Ranischau und Reichsheim bzw. Hohenbach (alle diese Orte liegen heute in Polen).
Die für den Ankauf benötigten Finanzmittel konnten wir aus Spendengeldern bereit stellen.

Im Archiv von Krakau befinden sich weitere Kirchenbücher, wie z.B. die von Steinau und Neu Gawlow.

Wir möchten auch diese Daten ankaufen und bitten um Ihre steuerbegünstigte Spende!

 

Rückblick auf den Thementag GALIZIEN

vom 11. März 2015 in Berlin: -"Mythos Galizien - Spuren der deutsch-österreichischen Vergangenheit in Polen und der Ukraine".

Diese Veranstaltung des "Deutschen Kulturforums östliches Europa", die in der Vaganten Bühne in Berlin Charlottenburg stattfand - und zusammen mit dem Hilfskomitee der Galiziendeutschen organisiert worden war - hatte ein großes Echo gefunden und war schon Tage vorher "ausverkauft".
Bilder und ausführliche Informationen dazu lesen Sie m März/April-Heft unseres "Blickpunkt Galizien".

 

 

RÜCKBLICKE auf 2014

 

20. September 2014 - Alter deutscher Friedhof in Podlesie/ Reichau (Polen) feierlich eingeweiht - ein Projekt nach 7 Jahren am Ziel! 

In einem gemeinsamen Projekt mit polnischen Kommunalpolitikern in Lubaczow (Wojewodschaft Podkarpackie) wurde eine Gedenkstätte zur Erinnerung an die ehemaligen deutschen Bewohner Reichaus eingerichtet. Damit ist die Restaurierung des Friedhofs als Erinnerungsort an die Josefinische Kolonisation von 1783-1940 abgeschlossen.

Zur Feier, zu der auch eine deutsche Reisegruppe angereist war, hatten der Bürgermeister von Lubaczow, Herr Wieslaw Kapel, Frau Isolde Iben-Metzger und Dr. Dirk Iben eingeladen als Vertreter des Hilfskomitees der Galiziendeutschen e.V.

Sehen Sie diesen kurzen Film:

https://www.youtube.com/watch?v=6UQ1mdwj9RU

 

 

Juli 2014 - Bredtheim - Alter deutscher Friedhof in Galizien wieder "ausgegraben".

Der in den 50er Jahren verwüstete und seither überwucherte alte Friedhof in Bredtheim (Sedlyska), Ukraine, konnte auf Grund lokaler Initiative und mit finanzieller Unterstützung deVorheriger Zustands Hilfskomitees der Galiziendeutschen e.V. im Juli 2014 wieder hergerichtet werden. Geplant ist eine feierliche Weihe am 13. September 2015.

Für das "Aufräumen" weiterer Friedhöfe in Galizien und den Unterhalt der in den vergangenen Jahren errichteten Gedenkstätten in vielen Orten bitten wir um Spenden.

Zustand Juli 2014

 

 

 

 Der alte ev. Friedhof in Bredtheim Foto von Mai 2014 und während der Arbeiten im Juli 2014

Fotos Sinowij Schmidl

 

Informationen zu Bredtheim

 

 

 

Juni 2014 - "Der erste Weltkrieg und das Leiden der deutschen Minderheit in Galizien" - Vortrag von Prof. Dr. Erich Müller    

 

 

  

 

 

2014 - NEU - Galizische Kirchenbücher onlineArchiv Warschau

Das Archiv in Warschau hat viele Kirchenbücher Galiziens, verschiedene Konfessionen, auch evangelische aus deutschen Orten, insbesondere die der römisch-katholischen Diözesen Lemberg, Przemysl und Luck, online gestellt.

http://www.agad.gov.pl/inwentarze/testy.html 

 

 

 2013 - Mikrofilme in Lemberg /Lviv angekauft Im Jahre 2013 hat das Hilfskomitee der Galiziendeutschen wiederum - wie bereits inBernardiner Kloster den 70er Jahren - Dokumente in Form von Mikrofilmen aus dem "Zentralen Staatlichen Historischen Archiv der Ukraine" (CDIAUL) in Lemberg erworben, die die Zeit der deutschen Bevölkerungsgruppe in Galizien betreffen. Es handelt sich hier um alle erhaltenen und verfügbaren römisch-katholischen Kirchenbücher von Drohobycz sowie ein Einzelexemplar zur Pfarrei Felizienthal mit Annaberg, Karlsdorf und den deutschen Einsiedlungen der Umgebung. 

Ermöglicht wurde auch dieser Ankauf, aufgrund der lange schon bestehenden guten Kontakte zu den dortigen Institutionen und Archiven, durch Herrn Hans Christian Heinz in Lemberg.

Die wertvollen Mikrofilme konnten finanziert werden aus Spenden von Mitgliedern und Freunden unseres Vereins. 

 

 

Dezember 2013 - Schaukasten an einer Bushaltestelle angebracht,

zur Erinnerung an das deutsche Dorf Bronislawowka, das während des Krieges 1939 - 1945 vollkommen zerstört worden war.

Darin ist der Dorfplan mit einigen alten Fotos und Erläuterungen zur Geschichte des Dorfes zu sehen. An genau dieser Stelle stand früher die ev. Kirche von Bronislawowka, von der nur noch die Kirchturmspitze - auf dem Friedhof des Nachbarorts Pluhov verankert - die Zeit überdauert hat. (Nur der überwucherte Friedhof von Bronislawowka konnte wieder hergerichtet werden.)

 

 

 

Oktober 2013 - Eine schöne Nachricht erreicht uns aus Neusandez (Westgalizien, heute Polen) - der völlig überwucherte frühere deutsche Friedhof von Eichendorf (Deutsch Dombrowka) wurde von der kleinen evangelischen Gemeinde in Neusandez aufgeräumt und wieder hergerichtet:

Friedhof Eichendorf 2011                                                                    Fotos: M.D.Gutt  2013

 

 

Oktober 2013 - Hilfslieferungen nach Ivano-Frankivsk (Stanislau)

Eine neue Spende der Martin-Schröter-Stiftung in Bad Oeynhausen:

Dieser Kleinbus, Baujahr 2006, wurde in die Ukraine überführt und

dem Reha-Zentrum in Ivano Frankivsk übergeben.

Der Bus wird als Schulbus für behinderte Kinder im Einsatz sein.

Lesen Sie diesen Zeitungsbericht:

 

 

07. September 2013 - Feierliche Einweihung eines Gedenksteins auf dem ehemaligen deutschen Friedhof und Enthüllung einer Gedenktafel  in der Kirche von Ludwikowka (Myslivka) Ukraine  (bitte lesen Sie beide Ansprachen, gehalten von Alfred Wendelberger)

 

 

 

  

  

 Juli 2013 - Tafel bei Renovierungsarbeiten in der Schule von Dornfeld (Ternopillja) gefunden:

"Schule, begründet 1822 von den deutschen Siedlern aus den Ländern Pfalz, Hessen und Württemberg". 

  

 

11. Mai 2013 - Feierliche Einweihung eines Gedenksteins und
einer Gedenktafel
auf dem ehemaligen ev. Friedhof in Czermin-Hohenbach

(deutsche Kolonie von 1783 - 1944), in Polen.

Lesen Sie den Bericht aus der polnischen Presse:

Sehen Sie den Film "Erinnerung und Versöhnung": 

https://www.youtube.com/watch?v=2XLZkIi1mUU

 

 

   

Historische Fotos aus alten Orten in Galizien,  1900-1918

Näheres unter GENEALOGIE, ORTSPLÄNE, HIST: FOTOS

Liste der vorhandenen historischen Fotos 

 

  

"Bestandsaufnahme der galiziendeutschen Bevölkerung

1922/ 1923"

Listen und Fragebögen, z.T. von Hand geschrieben. Kopien von

verfilmtem Archivmaterial aus Lemberg (Lviv, Ukraine), das von uns angekauft wurde.

Näheres unter GENEALOGIE, ORTSPLÄNE, HIST: FOTOS

Liste der vorhandenen "Bestandsaufnahmen"